Mit Experten im Gespräch – Vorträge zu Politik und Zeitgeschehen

zurück



  • Medien, Macht und Mainstream – Zum Vertrauensproblem des Journalismus
  • Präsident Trump und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen



Medien, Macht und Mainstream – Zum Vertrauensproblem des Journalismus

Viele Mediennutzer äußern Zweifel an der Glaubwürdigkeit der etablierten Medien und bemängeln enge Meinungskorridore im Journalismus. Selbst der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier wunderte sich 2014 über die "erstaunliche Homogenität in deutschen Redaktionen, wenn sie Informationen gewichten und einordnen" und über den "Konformitätsdruck in den Köpfen von Journalisten".Dieser Vortrag mit anschließender Diskussion soll zeigen, welche sanften Mechanismen zur Konformität in der Berichterstattung über wichtige Themen führen können: Dieser Mainstream-Effekt hat mit professionellen Auswahlkriterien in den Redaktionen zu tun, aber ebenso mit Lobby-Netzwerken und vertraulichen Hintergrundkreisen, mit der sozialen Herkunft der Journalisten und den verschlechterten Arbeitsbedingungen der Branche. Dr. Uwe Krüger und Peter Stawowy, zwei gestandene Medien-Profis, werden ihre Sicht der Dinge erläutern und darüber miteinander und mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation zwischen der Volkshochschule Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Donnerstag, 07.06.2018, 19:00 – 20:30 Uhr, VHS Pirna, Geschwister-Scholl-Str. 2, 01796 Pirna

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter: Tel.: 03501 – 710990, E-Mail: info@vhs-ssoe.de oder www.vhs-ssoe.de

Referenten: Dr. Uwe Krüger, Diplom-Journalist, Medien- und Politikwissenschaftler und Peter Stawowy, M.A. arbeitet als Medienberater, Dozent, Moderator und Journalist

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Präsident Trump und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen

Seit reichlich einem Jahr ist Präsident Donald Trump im Amt. Noch immer reibt sich der eine oder andere irritiert die Augen. Wie konnte das geschehen? Wie muss die Gesellschaft verfasst sein, in der dies möglich ist? Was hat sich seither zugetragen? Welche Wahlversprechen Trumps sind umgesetzt? Und vor allem: wie wird es weitergehen, was dürfen wir erwarten, womit müssen wir rechnen?Die Referenten werden versuchen, diese Fragen aus ihrer Sicht zu beleuchten und mit ihrer profunden Kenntnis der Verhältnisse zu beantworten. Für Gespräch und Diskussion mit dem Publikum wird ausreichend Raum sein.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation zwischen der Volkshochschule Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Montag, 04.06.2018, 19:00 – 20:30 Uhr, Mehrgenerationenhaus des DRK, Schandauer Straße 10, 01855 Sebnitz

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter: Tel.: 03501 – 710990, E-Mail: info@vhs-ssoe.de oder www.vhs-ssoe.de

Referenten: Stefan Robel, Diplom-Politologe, Dozent für Internationale Beziehungen und Geschäftsführer des Zentrums für internationale Studien (ZIS) an der TU Dresden und Prof. Crister S. Garrett, Professor für Amerikanische Kultur und Geschichte an der Universität Leipzig


nach oben

Hauptgeschäftsstelle

Pirna
Geschwister-Scholl-Straße 2
01796 Pirna

Tel.: 03501/710990
Fax: 03501/710999

Geschäftsstelle

Neustadt/Sa.
Berstraße 3a
01844 Neustadt

Tel.:03596/604523
Fax: 03596/602297

Geschäftsstelle

Freital
Bahnhofstraße 34
01705 Freital

Tel.:0351/6413748
Fax: 0351/6413740

Stützpunkt

Dippoldiswalde
Am Gymnasium 1-3
01744 Dippoldiswalde

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG